Seitenanfang

Telegram für Zoe

"Kinder und Handys" wird uns wohl erst loslassen, wenn Datenbrillen und Smartwatches die Smartphones abgelöst haben (dann gibt es andere Diskussionen). Facebook ist definitiv noch nichts für Siebenjährige, aber ab wann sollte ein Kind WhatsApp & Co. nutzen - auch in Anbetracht der immer wieder angeheizten Pädophilendiskussion im Internet.

Zoe_BriefUnser Kommunikationsverhalten ändert sich unbestreitbar. Nicht jeder macht diese Änderungen mit und nicht jeder der sie mitmacht, macht dies freiwillig. Meine Frau und ich nutzen Google Hangout seit unseren ersten Smartphones und es hat sehr schnell viele (störende) kurze Telefonate und alle SMS (von denen wir ohnehin nicht viele ausgetauscht haben) ersetzt. Es ist kein fehlender Liebesbeweis, wenn ich sie per Textnachricht frage, ob sie heute Überstunden macht und im Gegensatz zu einem Anruf kann sie in einem passenden Moment antworten, wenn vor ihr nicht gerade ein Patient mit Nadel im Arm sitzt.

Ebenfalls unbestreitbar ist, dass unsere Kinder vollkommen anders aufwachsen als wir. Meine erste Freundin war noch deutlich auf unserer Telefonrechnung zu erkennen. Zoe nutzt dagegen unsere Telefon-Flat ganz selbstverständlich um ihre halbe Klasse durchzutelefonieren, wenn sie ihre Spiel-Dates der nächsten Tage organisieren will.

Sie ist auch eines der Kinder, die einen eher engeren Kontakt zu "neuen Medien" haben. Andere Eltern sehen das anders, aber ich möchte ihr früh genug einen Eigenverantwortlichen, vorsichtigen Umgang mit dem Online-Leben vermitteln, damit ich mir keine Sorgen machen muss, ob sie heimlich irgendwo anders auf irgendwelchen Seiten rumklickt.

Trotzdem habe ich ein Problem mit WhatsApp. Lässt man mal Lili außen vor, hat vermutlich fast keiner ihrer Freunde die SMS-Killer-App. Das wird sich bestimmt noch ändern, aber noch möchte ich nicht, dass jeder unkontrolliert mit Ihr chatten kann. Auf der anderen Seite wäre es wirklich praktisch, wenn wir gemeinsam Ingress spielen und gerade nicht alle auf einem Fleck stehen, sie erreichen zu können.

Der Ingress-interne Chat ist dafür nur begrenzt nutzbar. Erstens kann man dort Nachrichten sehr einfach übersehen und zweitens kann jeder - zumindest der eigenen Fraktion - alle Nachrichten mitlesen.

So hat sie Telegram bekommen. Der Messanger ist kostenlos, OpenSource und für wirklich jedes denkbare Gerät verfügbar. Viel wichtiger ist aber, dass es nur zwei Möglichkeiten gibt, jemand "Fremden" zu kontaktieren: Über die exakte Handy-Nummer oder den Telegram-Benutzernamen. Spam - wie er über WhatsApp leider zur Tagesordnung gehört - ist dort nicht möglich.

Telegram-Benutzer ohne registrierten Benutzernamen, sind gar nicht einfach so erreichbar. Zoe hat - selbstverständlich - keinen Benutzernamen und die Nummer, unter der sie registriert ist, kennt niemand außer uns - noch nicht mal sie selbst (wozu auch?). Ganz nebenbei hat dieser Chat nur einen Bruchteil der Nutzerzahlen von WhatsApp und ist voll verschlüsselt - ganz besonders wichtig bei unseren familieninternen Nachrichten :-)

Ganz nebenbei kann sie mich jetzt auch anschreiben, wenn ich dienstlich alleine unterwegs bin. Das kommt selten mehr als ein bis zwei Mal pro Monat vor, trotzdem ist es ungewohnt, wenn Papa sonst immer zu Hause (im Homeoffice) ist. Einfach mal schreiben können, dass sie in Mathe das Zweitklässler-Äquivalent einer Eins bekommen hat, hilft dagegen schon - denn mitten im Meeting kann ich schlecht telefonieren. Ganz nebenbei ist es eine gute Übung, ganze Sätze auch schriftlich zu formulieren und darin sogar eine verständliche Aussage zu verpacken.

Wenn wir gemeinsam unterwegs sind und - wie gestern Abend - zwar in Sichtweite, aber doch getrennt voneinander Ingress spielen, schreiben wir auch lieber als quer über den Kirchenvorplatz zu brüllen: "Zoe, Dein Portal wird beschossen, steck mal schnell Schilde nach und danach sprengen wir den Drachenspielplatz, der ist blau..."

 

8 Kommentare. Schreib was dazu

  1. Also ich hab noch nie Spam über WhatsApp gekriegt, ist das wirklich so häufig?

    • Sebastian

      Ich bin nicht so sehr WhatsApktiv, bin also auch keine wirklich zuverlässige Referenz, aber hin und wieder trudelt doch eine Werbebotschaft ein. Skype ist um ein vielfaches schlimmer und das nutze ich auch nur selten und widerwillig.

      • KiSahttp://kisaxyz.de

        Ich krieg hauptsächlich Spam per Fax, das hat mich überrascht :)

  2. Anonym

    Ich finde ein Zweitklässler sollte wirklich kein Handy/ Tab haben. Auch wenn man auf Teufel heraus versucht dem positive Sachen abzugewinnen, überwiegen doch die negativen.
    Wodurch erzielt ihr durch einen so frühen Zeitpunkt einen vorsichtigen Umgang mit dem Internet? Das ist meiner Meinung nach eher selber eingeredet.

    Wie viele Freunde gehen nach Hause und nerven ihre Eltern, dass sie auch so was haben wollen? Neid kommt sehr schnell auf bei so was.

    • Sebastian

      Wie schon geschrieben: Man kann geteilter Meinung dazu sein, allerdings ändert sich unsere Welt nicht nur in technischer Hinsicht derzeit extrem schnell.
      Die Bestätigung bekommen wir tatsächlich oft, wenn Kinder zu Besuch sind, deren Eltern eine andere Meinung haben (allerdings auch explizit nichts dagegen haben, wenn ihre Kinder bei anderen damit spielen). Für diese ist derartige Technik etwas besonderes und steht häufig im Mittelpunkt. Zoe dagegen spielt genau so selbstverständlich mit Schleich-Tieren, ihrem Baumhaus, Fahrrad & Co. wie mit den elektronischen Spielereien. Sie hat schon heute eine grobe Ahnung, was Facebook ist und kennt - kindlich abgemildert - die Geschichte von Amanda Todd.

  3. Yasmin

    Ab welchem Alter Kinder mit Messenger hantieren sollten, kann ich dir nicht beantworten. Auf alle Fälle sollte es so eingestellt werden, das Fremde keine Nachrichten schicken können. Ich weis allerdings nicht, ob das mit normalen Messengern möglich ist.

    • Sebastian

      Zumindest bei Telegram ist es - wie beschreiben - recht einfach und sicher möglich. Das war einer der Gründe, warum sie die App überhaupt bekommen hat. Selbst mit ihrer Brieffreundin hat sie Brief- und keinen Email- oder Chatkontakt.

  4. Lili

    ich hatte in der zweiten klasse schon ein handy^^ aus dem grund weil meine eltern uns an die technik ranführen wollten.. hab es kaum genutzt außer um mama und Papa zu erreichen aber warum machen manche da so ein gewese drum?

Schreib was dazu

Die folgenden HTML-Tags sind erlaubt:<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>